(06652) 609340
Link verschicken   Drucken
 

Berichte

Vereinsjagd der Jagdreiter Fulda Samstag den 12.10.2019

 

Nach regenreichen Tagen konnte bei herrlichem Wetter die Jagd auf der diesjährig optimierten Jagdstrecke geritten werden. 

Es folgten ca. 64 Jagdreiter der Einladung des diesjährigen Jagdherren Heinrich Weiß und fanden sich zum Stelldichein im Schloss Fasanerie ein. Angeführt von den Hunden der Equipagen Taunusmeute und Vogelsbergmeute wurde in 3 Feldern, die 7 Schleppen mit einem Stopp in Dassen im Fuldaer Umland in Feld und Wiese geritten. Abwechslungsreiche 21 Hindernisse forderten Pferd und Reiter auf der Strecke. Als Schleppenleger waren Matthias Rippert, Willibald Müller, Hubertus Birkenbach und Christoph Gerk unterwegs.

Das 1. Feld ritt unter der Führung von Klaus Becker und Katrin Mehner.

Im 2. Feld lag die Führung bei Matthias und Sabine Walter.

Komplementiert wurde das 3. Feld unter der Führung von Sybille Kunze mit Schlusspikeur Christopher Wehner. Die Zuschauerführung leitete in gewohnter Weise Thorsten Krämer, musikalisch umrahmt wurde die Jagd durch die Rallye Rheingau. Den Reitern der berittenen Staffel DRK sei ein Dank für ihren Dienst ausgesprochen. Zum Halalisprung wurde am Turmhof ein Bügeltrunk gereicht, ehe es zum Curee in den Schlosshof ging.

Nach dem Schüsseltreiben im Schlosscafe, konnte ausgiebig auf der Jagdparty in den Räumlichkeiten des RC Fulda gefeiert werden. Hierzu wurde ein sehr schmackhaftes Jagdessen von der Familie Trabert / Zimmermann gesponsert. Bei einem amüsanten Jagdgericht wurden die Fehler verschiedener Reiter geahndet. Der Ereignisreiche Jagdtag endete für die Reiter auf der Tanzfläche.

Heuschleppe Sonntag den 28.07.2019

 

Hoch sommerliche Temperaturen veranlassten den Jagdherren Reinhold Schulz, das Stelldichein zum Wohle der Hunde und Pferde vorzuverlegen und schon um 9.00 Uhr zu starten.

Der Einladung folgten 20 Reiter, die in 5 Schleppen, bei leichten Hindernissen, den Hunden der Vogelsbergmeute durch das schön Rhöner Land ritten.

Der 1. Jagdhornbläserkorps Petersberg umrahmte die Jagd musikalisch.

Im Anschluss an die Jagd traf  man sich im Innenhof des Hofguts Schackau zum Grillen.

Ein schöner Jagdtag ging zu Ende.

Frühjahrsjagd Sonntag den 5.Mai 2019 auf Hofgut Schackau

 

Die Vorzeichen standen ganz anders. Am Tag zuvor wurden bei Schneegestöber und Eiseskälte die Hindernisse aufgebaut und geschmückt. 

Am Tag der Jagd bot sich ein komplett anderes Bild. Bei sehr angenehmen Frühlingswetter folgten ca. 32 Reiter der Einladung

des Jagdherren Christopher Wehner und fanden sich zum Stelldichein im Innenhof des Hofguts Schackau ein.

Die neue Streckenführung der Jagd bot auf 15 km mit 5 Schleppen Abwechslungsreiches.

So gab es einen Steilhang und einen Bachlauf. Das Feld ritt hinter den Hunden der Taunusmeute musikalisch komplementierten die Rallye Rheingau den Jagdtag. Nach vollendeter Jagd trafen sich die Reiter im Innenhof zum Grillen. Im Anschluss wurde im dort befindlichen Zwergensaal zur Stärkung ein Hot Whiskey getrunken. Eine gelungene Frühjahrsjagd ging zu Ende.

Trainingstage Severloh mit der Taunusmeute 21.03-24.03.2019

 

Auch in diesem Jahr konnte das herrliche Gelände der Südheide als Trainingsort für die Jagdreiter dienen.

So war man ein paar Tage mit den Pferden in angenehmer Gesellschaft von morgens bis abends unterwegs. Wie auch in den Jahren zuvor wurden die Trainingstage mit den Freunden der Taunusmeute durchgeführt.

Jubiläumsjagd 20 Jahre Jagdreiter Fulda

am Samstag den 13.09.2018 auf Schloss Fasanerie 

 

Kaiserwetter hatte der Jagdherr Thorsten Krämer zum Jubiläum bestellt. Er sollte recht bekommen. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen, davon konnte sich jeder einzelne der knapp 80 Reiter, welche der Einladung folgte überzeugen. Ein jagdliches Frühstücksbuffet, wie es seines gleichen sucht, wurde auf der Sommerterrasse angeboten. Begleitet von der Rallye Rheingau hielt Pfarrer Andreas Frisch eine wunderschöne Hubertusmesse. Nach Grußworten der hessischen Hausstiftung, dem Pferdesportverband Hessen und der Taunusmeute wie Vogelsbergmeute ging es auf die 7 Schleppen. Als Schleppenleger ritten Christoph Gerk und Hubertus Birkenbach. Das 1. Feld führte Klaus Becker, der von Feldpikeurin Yvonne Rininsland begleitet wurde. Das 2. Feld führte Matthias und Sabine Walter. Im 3. Feld übernahm Familie Reder die Feldführung. Als Schlusspikeur ritt Uwe Möbel mit. Nach erfolgreicher Jagd mit über 20 Hindernissen trafen die Reiter im Schlosshof zum Curie ein. Das Schüsseltreiben mit anschließender Jagdparty bis in die Morgenstunden fand einen würdevollen schönen Rahmen im Schlosscafe zu dem Dieter Kunze die passende Musik auflegte.

Trainingstage Severloh mit der Taunusmeute 08.03-11.03.2018

 

Wie auch im vergangen Jahr, traf man sich in der Südheide mit der Taunusmeute zu den Trainingstagen. Das abwechslungsreiche Gelände bildet beste Trainingsmöglichkeiten für Reiter und Hund.

Auf den Tag genau konnte der Verein der Jagdreiter Fulda sein 20 jähriges Vereinsjubiläum mit 50 Gästen ausgiebig feiern. Hier gab es vieles aus den Jahren zu erzählen

Vereinsjagd der Jagdreiter Fulda Samstag den 14.10.2017

 

Eine Jagd wie aus dem Bilderbuch. So fanden sich am 14.10.2017 ca. 65 Reiter im Schloss Fasanerie ein, um der Einladung der Jagdherrinnen Sybille Kunze und Sabine Walter zu folgen. Es wurde hinter den Hunden der Taunusmeute & Vogelsbergmeute geritten . Die Zwei-Meute-Jagd führte über 7 Schleppen, die Christoph Gerk legte. Musikalisch umrahmte den Jagdtag die Rallye Rheingau. Das 1. Feld wurde von Yvonne Rininsland und Klaus Becker angeführt. Im 2. Feld folgten die Reiter Katrin Mehner. Die Jagdherrin Sybille Kunze führte das 3. Feld an. Das Geläuf führte bei sommerlichen Temperaturen über schöne Schleppen und fand sein Ende am Turmhof bei einem Bügeltrunk. Im Schritt ging es zum Paradehof von Schloss Fasanerie. Hier bekamen die Hunde ihr Curee beim Halalifeuer. Auf der Terrasse vom Schloss ging es zum Schüsseltreiben, das mit einer Tombola endete. Am Abend feierten die Reiter mit Jagdgericht und Jagdessen im Vereinsheim RC- Fulda. Es heißt die letzten hätten kurz vor Sonnenaufgang den Weg nach Hause gefunden.